Anfahrt

Mit dem Auto

Für die Opernbesucher stehen Parkplätze zur Verfügung. Bitte folgen Sie in Avenches den Festival-Wegweisern.

Behinderten-Parkplatz

Am unmittelbaren Eingang des Festivalgeländes befindet sich ein Behinderten-Parkplatz.

Essen und trinken

Essen und trinken

Auf dem Festivalgelände erwartet Sie ein schmakhaftes Angebot.

An den Vorstellungsabend ab 18.00 Uhr wird die Place du Casino in Avenches zum geselligen Treffpunkt der Festivalbesucher, die sich hier mit lokalen und Grillgerichten und Salaten stärken.

Casino Lounge-Zone

Die neuen Bars im Lounge-Zelt, sind nach Ende der Vorstellung noch für eine Stunde geöffnet.

Nespresso Kaffee-Bar 

Alle köstlichen Grand Crus von Nespresso werden angeboten.

Wein-Bar

Sie können die Gewächse vom nahen Weinberg Vully kennen lernen.

Champagner-Bar 

Die Stimmung steigt mit den prickelnden kleinen Bläschen im Glas. Brut oder sec, weiss oder rosé: Hier findet sich für jeden Geschmack das Richtige.

Aktivitäten

 

Stadtführung Avenches

An den Aufführungsabenden beginnt vor dem Verkehrsbüro Avenches, jeweils um 17 Uhr, eine einstündige deutsch- und französischsprachige Stadtführung.
Die Führung ist kostenlos.

Anmeldung erwünscht bei Avenches Tourismus
T 026 676 99 22 oder info@avenches.ch

Römermuseum

Das Römermuseum Avenches ist an den Vorstellungsabenden ausnahmsweise bis 20.30 Uhr geöffnet. Mit einer gültigen Opernkarte ist der Eintritt gratis. 

Die Römische Stadt Aventicum und ihr Museum

Römermuseum Avenches

Öffnungszeiten im Juli
Dienstag bis Sonntag, von 10 bis 17 Uhr
Während des Opernfestivals bleibt das Museum für die Besucher an jedem Vorstellungstag bis 20.30 Uhr geöffnet. Mit Opernkarte freier Eintritt.

+41 (0)26 557 33 15
musee.romain@vd.ch
www.aventicum.org

Aventicum

Aventicum, die Hauptstadt der Helvetier, deren Territorium den grössten Teil des heutigen Schweizer Mittellandes umfasste, zählte im 3. Jahrhundert n. Chr. etwa 20'000 Einwohner. Heute ist der Ort eine der bedeutendsten archäologischen Fundstätten der Schweiz und gilt für die Römerzeit als internationale Referenz. Die archäologischen Schätze von Avenches umfassen auch bedeutsame Bauten aus dem Mittelalter (Stadtmauer, Türme, Schloss, etc.). Im Boden von Aventicum ruhen bis heute viele ungehobene Schätze, denn von der Römerstadt ist erst etwa ein Viertel ausgegraben: Das administrative, politische und religiöse Zentrum Helvetiens, das Forum, ist noch nicht bekannt. 

Ein Besuch in Avenches bietet Gelegenheit, in einer reizvollen ländlichen Umgebung Geschichte zu erleben. Von mehreren grandiosen Bauwerken der antiken Hauptstadt sind Reste erhalten, darunter das Amphitheater mit einst 16'000 Sitzplätzen, das Theater für 9'000 Zuschauer, Tempel, Thermen und die 5,5 Kilometer lange Stadtmauer mit ursprünglich 73 Türmen, von denen einer erhalten ist. Der Stadtmauer kann man heute über lange Strecken zu Fuss oder mit dem Velo folgen.

Im Römermuseum in einem Turm aus dem 11. Jahrhundert über dem berühmten Amphitheater lernen Sie die antiken Bewohner Aventicums kennen. Die Museumsschätze – darunter Mosaiken, Wandmalereien, Skulpturen und Schmuck, Geschirr aus Ton, Glas und Silber – vermitteln eine Vorstellung von ihrem Alltag in Aventicum vor knapp 2000 Jahren. Das kostbarste Exponat der Sammlung ist eine goldene Büste des Kaisers Marcus Aurelius. Neben der Dauerausstellung zeigt das Museum regelmässig Sonderausstellungen. 

Unterkunft

Die Region Avenches und Murtensee bietet ausgezeichnete Übernachtungsmöglichkeiten, vom sympathischen und gastfreundlichen Gästezimmer bis zum 4*-Hotel mit zeitgemässer, den Bedürfnissen moderner Reisender entsprechender Infrastruktur. 
Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geschmack und jedes Budget. Weitere Informationen auf der Website von Avenches Tourisme